INSTALLATION


STHFNN1

Komfort-Verdecksteuerung für

  • Nissan 370z Roadster

    v1.0


  • Weitere Informationen sowie Anleitungen zu allen Produkten finden Sie im Web:

    w w w . m o d s 4 c a r s . c o m

     
    BITTE LESEN SIE DIE GESAMTE ANLEITUNG GRÜNDLICH DURCH, BEVOR SIE DIESES PRODUKT VERWENDEN.
    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Funktionen dieses Steuergerätes mit der nötigen Umsicht zu verwenden sind. Wir übernehmen KEINE Haftung für Schäden oder Verletzungen, die durch Einbau oder Verwendung dieses Produktes entstehen könnten. Jede Bedienung muss überwacht werden und es muss insbesondere sichergestellt werden, dass sich keine Gegenstände oder Personen im Bereich der sich bewegenden Teile aufhalten, da ggf. kein Einklemmschutz vorhanden ist. Bitte machen Sie sich mit den Möglichkeiten zum sofortigen Not-Stopp vertraut. Dieses Produkt wurde zertifiziert und zugelassen nach EU-Richtlinie ECE R10 Rev 03 und besitzt das E13 Zertifikat E13 10R - 03 10070. Es besitzt keine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE). Der Einbau des Produkts kann zum Erlöschen der EG Typgenehmigung führen. Bitte stellen Sie sicher, dass der Einbau und Betrieb für Ihren Verwendungszweck zulässig ist.
    Wichtige Informationen. VOR EINBAU LESEN!
    AUSDRUCKEN DIESER ANLEITUNG
    Um einen korrekten Ausdruck der Anleitung zu erhalten, einfach im Browser unter Druckereinstellungen / Seite Einrichten die Ränder so klein wie möglich wählen und alle Kopf- und Fusszeilen abschalten.

    Druckvorschau aktivieren und ggf. den Zoom so lange reduzieren, bis alle Seiten korrekt angezeigt werden.

    ALLE BILDER SIND ANKLICKBAR FÜR VOLLANSICHT im Browser.
    FEHLERSUCHE - WO BEKOMME ICH HILFE?
    Falls es Probleme beim Einbau oder bei der Verwendung des Moduls geben sollte, bitte zuerst einmal alle Schritte der Anleitung noch einmal gründlich studieren und alle Fotos anklicken für Vollansicht!
    Wir haben jetzt eine Wissensdatenbank mit Support-Ticket-System eingerichtet unter www.mods4cars.com/support

    Für direkte und schnelle Hilfe (auch auf Deutsch!) bitte hier ein Support-Ticket anlegen

    Dieses Modul ist mit unserem USB Update- und Konfigurations-Port ausgestattet! Wir empfehlen VOR DER INSTALLATION das Modul mit einem Computer zu verbinden und mit Hilfe unserer Support-App "m4cconnect" kurz nach Firmware-Updates zu suchen. M4cconnect sowie alle Informationen zum Thema USB Update und Konfiguration sind unter www.mods4cars.com/usb. zu finden. Es ist jetzt sogar möglich, das Modul vor Einbau schon komplett zu konfigurieren und alle Einstellungen bequem am Computer vorzunehmen! Zusätzlich kann das USB Kabel zusammen mit dem Modul permanent im Auto installiert werden, so daß der Computer-Stecker für spätere Updates per Laptop mit WLAN/UMTS/LTE-Verbindung leicht zugänglich ist.
    WICHTIGE TIPS ZUR FEHLERSUCHE

    Wenn nach Einbau des Moduls scheinbar nichts funktioniert können die folgenden zwei Schritte sehr oft hilfreich sein:

    • 1) Funktion 1 (Hauptschalter) ausschalten (Einstellung 0). Dann ist das Modul komplett passiv. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist etwas nicht korrekt angeschlossen. Bitte auch die grüne LED kontrollieren! Sie sollte bei eingeschalteter Zündung blinken.

    • 2) Funktion 2 hat bei vielen Modulen einen VALET Modus (Einstellung 2). Der Valet-Modus sperrt das Öffnen des Verdecks. Funktion 2 kontrollieren und sicherstellen, dass sich Modul nicht im Valet Modus befindet!

    WICHTIG: Der Valet-Modus is NICHT bei allen Modulen vorhanden! Bitte die Bedienungs- und Programmieranleitung einsehen!
    FUNKTION DER DATA LED

    Die DATA LED gibt Auskunft über den Zustand des Moduls und hilft bei Problemen während der Installation:

    • Bei Zündung EIN: Die LED sollte in regelmässigen Abständen (ca. 1 Sek) blinken. Dies signalisiert, dass das Modul Daten empfängt und funktionieren sollte.

    • Bei Zündung AUS: Die LED sollte blinken, solange der Datenbus noch aktiv ist und nach kurzer Zeit (max. 5 Min) erlöschen, wenn die Systeme in den Standby (Sleep) Modus wechseln.

    • Wenn die LED dauerhaft leuchtet bei Zündung EIN, dann empfängt das Modul keine Daten vom Verdecksteuergerät und alle Stecker sollten kontrolliert werden.

    • Wenn die LED überhaupt nicht aufleuchtet beim Einschalten der Zündung, dann bekommt das Modul keinen Strom oder empfängt garkeine Daten und alle Stecker sollten kontrolliert werden.
    VERWENDUNG DER 3M LEITUNGSABGRIFFE
    Bei der Installation dieses Moduls werden die in der KFZ-Nachrüstbranche etablierten und durch ihre Zuverlässigkeit beliebten 3M Leitungsabgriffe verwendet. Das am häufigsten auftretende Problem bei der Installation ist ein schlechter Kontakt zwischen den Steckern und den Leitungsabgriffen. Bitte unbedingt sicherstellen, daß die Metallzunge des Steckers wie abgebildet in den Schlitz der Abgreifklammer hineinrutscht. Oft kommt es vor, daß sie daneben rutscht und dann kein elektrischer Kontakt besteht, obwohl der Stecker korrekt zusammengesteckt aussieht!
    Die Abgriffe werden je nach Bedarf in ROT (für dünne Leitungen), BLAU (für mitteldicke Leitungen) und GELB (für dicke Leitungen) mitgeliefert.
    Um die Installation nach Anbringen aller Leitungen zu prüfen, Zündung voll einschalten und die grüne LED am Modul beobachten. Sie MUSS BLINKEN, dann ist die Installation korrekt. Wenn die LED entweder nicht aufleuchtet oder permanent leuchtet, ist dies in den meisten Fällen eine schlechte oder fehlende Verbindung.
    Installation - Schritte 1-3
    1. Vor Beginn der Installation das Verdeck komplett schliessen, dann in die Service-Position bringen wie abgebildet. Dazu die Verdeck-Öffnen-Taste genau so lange drücken bis beide Heckteile in der obersten Position sind, dann loslassen und Zündung komplett ausschalten. WICHTIG: Die Dachteile wie abgebildet z.B. mit einem Karton oder Holzstück sichern, da sie sonst nach einer Weile absinken und den Zugang blockieren!
    2. Die Verkleidung ausbauen. Dazu den Innenstift in der Teppichniete (1) herausziehen, dann kann sie entfernt werden. Die Befestigung (2) nach oben ausbauen (siehe nächster Schritt).
    3. Grossaufnahme des Befestigungsbolzens. Der Rastmechanismus an beiden Seiten ist deutlich zu sehen.
    Installation - Schritte 4-6
    4. Das gleiche auf der Beifahrerseite. Teppichniete und Befestigungsbolzen ausbauen, dann gesamte Abdeckung nach hinten klappen.
    5. Wieder zur Fahrerseite gehen, dort ist gleich vorn in der Ecke das Verdecksteuergerät, zu erkennen an den beiden grossen weissen und einem kleineren grauen Stecker.
    6. Die gelbe Klammer an der spannungsführenden Leitung anbeingen. Es ist in der Regel die linke und kann entweder rot oder gelb/grün sein. Sie unterscheidet sich auf jeden Fall von der schwarzen (Masse) Leitung.
    Installation - Schritte 7-9
    7. Den linken Stecker abziehen und den Modulkabelsatz dazwischenstecken wie abgebildet. Sicherstellen, dass alle Stecker einrasten.
    8. Jetzt zuerst den Stecker für Spannungsversorgung (1) auf die gelbe Klammer schieben. Sicherstellen, dass die Metallzunge in den Schlitz hineinrutscht und der Stecker vollständig aufgeschoben ist. Dann das Modul am schwarzen Stecker (2) anschliessen. Die grüne LED (3) sollte sofort einmal kurz aufleuchten (Modul bootet) und sollte nach kurem Antippen der Entriegeln-Taste auf der Fernbedienung blinken. Damit ist der erste Teil der Installation erfolgreich abgeschlossen.
    9. Im folgenden, zweiten Teil der Installation muss die lange schwarze Leitung nach vorne in den Beifahrerfussraum verlegt und dort an einem Steuergerät angeschlossen werden, damit das Modul die Fenster steuern kann. Den einen Stecker der beigefügten langen schwarzen Leitung mit dem Gegenstück am Modulkabelsatz zusammenstecken (1) und die Leitung zur Beifahrerseite hinüber verlegen.
    Installation - Schritte 10-12
    10. Zur Beifahrerseite gehen und Leitung entgegennehmen, dann ordentlich entlang der existierenden Leitungen verlegen. Hier im Bild mit einer roten Leitung verdeutlicht.
    11. Die Einstiegsleiste auf der Beifahrerseite entfernen (kräftig nach oben ziehen, sie ist nur gerastet).
    12. Seitenverkleidung im Beifahrerfussraum ausbauen. Dazu die Kunststoffmutter (1) entfernen. Sie kann leicht mit den Fingern abgeschraubt werden.
    Installation - Schritte 13-15
    13. Seitenverkleidung zur Wagenmitte hin drücken und herausnehmen. Sie ist vorne mit zwei Zapfen (1) und (2) gerastet.
    14. Am Steuergerät direkt dahinter ganz oben die blaue Klammer (1) an der gelben Leitung anbringen wie abgebildet. WICHTIG: Es kann vorkommen, dass die Leitungsfarben nicht mit den abgebildeten übereinstmmen. Die Leitung ganz oben rechts ist die korrekte.
    15. Jetzt die lange schwarze Leitung von hinten unter der Verdeckmechanik hindurchfädeln. Dabei kann ein zweckentfremdeter Drahtkleiderbügel hilfreich sein oder gutes Fingerspitzengefühl beim Führen der Leitung.
    Installation - Schritte 16-18
    16. In der hinteren Kurve die Tür-Gummidichung abziehen. Der Stecker sollte direkt hinter der Kunststoffabdeckung erscheinen.
    17. Den Stecker herausfischen und die Leitung durchziehen und sicherstellen, dass sie hinten in der Verdeckwanne straff und ausserhalb jeglicher Einklemmgefahr durch mechanische Teile verlegt ist.
    18. Den Stecker durch die grossen Öffnungen in den Teppich- und Einstliegsleistenhaltern durchziehen und die Leitung direkt parallel mit dem existierenden Kabelbaum verlegen.
    Installation - Schritte 19-21
    19. Den Stecker komplett bis zum Steuergerät in der rechten Ecke (wo vorher die blaue Klammer angebracht wurde) durchziehen, so dass die Leitung überall straff und parallel zum vorhandenen Kabelbaum läuft und nirgends eingeklemmt werden kann.
    20. Den Stecker (1) auf den blauen Abgriff aufstecken. Dabei wieder sicherstellen, dass die Metallzunge komplett in den Schlitz bis zum Anschlag hineinrutscht und dadurch sauberen Kontakt gibt. Zum Schluss hinten in der Verdeckwanne alle Verkleidungsteile und Teppichnieten wieder anbringen, Seitenverkleidung mit Kunststoffmutter und Einstiegsleiste anbringen und Türgummi wieder anbringen. Jetzt kann das Modul gemäss unserer Programmier- und Bedienungsanleitung konfiguriert werden und ist einsatzbereit.
    21. Optional kann das USB-Kabel dauerhaft am Modul angeschlossen bleiben und durch die Öffnung hinter dem Klappfach hinter dem Beifahrersitz für späteren leichten Zugang mit dem Laptop (für Konfiguration und Firmware-Updates) verlegt werden.