BEDIENUNG UND PROGRAMMIERUNG

STLBMZ1

Komfort-Verdecksteuerung für

• Mercedes Benz SLK (R171)
• Mercedes Benz CLK (A209)
• Mercedes Benz SL (R230)


Firmware ab v4.10



Weitere Informationen sowie Anleitungen zu allen Produkten finden Sie im Web:

w w w . m o d s 4 c a r s . c o m

 
BITTE LESEN SIE DIE GESAMTE ANLEITUNG GRÜNDLICH DURCH, BEVOR SIE DIESES PRODUKT VERWENDEN.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Funktionen dieses Steuergerätes mit der nötigen Umsicht zu verwenden sind. Wir übernehmen KEINE Haftung für Schäden oder Verletzungen, die durch Einbau oder Verwendung dieses Produktes entstehen könnten. Jede Bedienung muss überwacht werden und es muss insbesondere sichergestellt werden, dass sich keine Gegenstände oder Personen im Bereich der sich bewegenden Teile aufhalten, da i.d.R kein Einklemmschutz vorhanden ist. Bitte machen Sie sich mit den Möglichkeiten zum sofortigen Not-Stopp vertraut.
Wichtige Informationen. VOR VERWENDUNG LESEN!
AUSDRUCKEN DIESER ANLEITUNG
Um einen korrekten Ausdruck der Anleitung zu erhalten, einfach im Browser unter Druckereinstellungen / Seite Einrichten die Ränder so klein wie möglich wählen und alle Kopf- und Fusszeilen abschalten.

Druckvorschau aktivieren und ggf. den Zoom so lange reduzieren, bis alle Seiten korrekt angezeigt werden.

ALLE BILDER SIND ANKLICKBAR FÜR VOLLANSICHT im Browser.
FEHLERSUCHE - WO BEKOMME ICH HILFE?
Falls es Probleme beim Einbau oder bei der Verwendung des Moduls geben sollte, bitte zuerst einmal alle Schritte der Anleitung noch einmal gründlich studieren und alle Fotos anklicken für Vollansicht!
Wir haben jetzt eine Wissensdatenbank mit Support-Ticket-System eingerichtet unter www.mods4cars.com/support

Für direkte und schnelle Hilfe (auch auf Deutsch!) bitte hier ein Support-Ticket anlegen

Dieses Modul ist mit unserem USB Update- und Konfigurations-Port ausgestattet! Wir empfehlen VOR DER INSTALLATION das Modul mit einem Computer zu verbinden und mit Hilfe unserer Support-App "m4cconnect" kurz nach Firmware-Updates zu suchen. M4cconnect sowie alle Informationen zum Thema USB Update und Konfiguration sind unter www.mods4cars.com/usb. zu finden. Es ist jetzt sogar möglich, das Modul vor Einbau schon komplett zu konfigurieren und alle Einstellungen bequem am Computer vorzunehmen! Zusätzlich kann das USB Kabel zusammen mit dem Modul permanent im Auto installiert werden, so daß der Computer-Stecker für spätere Updates per Laptop mit WLAN/UMTS/LTE-Verbindung leicht zugänglich ist.
Detaillierte Funktionsbeschreibung (Werkseinstellung unterstrichen)
Funktion 1 - BETRIEBSART + HAUPTSCHALTER ( 0=AUS / 1=EIN / 2=ERW / 3=EXP )

Das Modul kann schnell und einfach ein- und ausgeschaltet werden mit dieser Funktion. Sie wirkt wie ein Hauptschalter. Bei Einstellung 0 verhält sich das Modul als ob es nicht eingebaut wäre, wobei alle anderen Einstellungen erhalten bleiben, wenn es später wieder aktiviert wird.

• Einstellung 1 ist der normale Betriebsmodus mit Schwerpunkt auf Sicherheit. Einschalten oder Ausschalten der Zündung während eines Verdecklaufes sowie Betätigung einer beliebigen Taste auf der Fernbedienung führen zum sofortigen Stopp.
• Einstellung 2 ist der erweiterte Betriebsmodus mit mehr Komfort. Abstellen oder Starten des Motors sowie das einmalige Ab- oder Aufschliessen der Türen mit der Fernbedienung ist möglich während einer Verdeckbewegung, ohne diese zu stoppen.
• Einstellung 3 ist der Betriebsmodus für extrem umsichtige Experten. Die Türen können beliebig oft ab- und aufgeschlossen werden. Dies ergibt in Fällen Sinn, wenn nach dem Aussteigen und Abschliessen noch etwas im Auto vergessen wurde und herausgeholt werden soll während das Verdeck weiterläuft.

Einstellungen 2 und 3 sind zur Vermeidung von Verletzungen durch sich bewegende Verdeckteile mit besonderer Aufmerksamkeit und Umsicht zu verwenden, da ein Weiterlaufen des Verdecks bei Abschalten des Motors für Passagiere unerwartet sein kann, das einmalige (bzw. mehrmalige) Abschliessen oder Aufschliessen der Türen mit der Fernbedienung möglich ist und nicht sofort beim ersten Tastendruck zum Notstopp des Verdecks führt! Um den Vorgang sofort zu stoppen, bei entriegelten Türen die Öffnen-Taste oder bei verriegelten Türen die Schließen-Taste antippen.

EXTREM WICHTIG: Wir raten dringend, das Modul IMMER ABZUSCHALTEN vor Routine-Werkstattbesuchen oder Verleihen des Autos an Dritte, um Probleme mit Diagnosecomputern sowie Verwirrungen und Verletzungsgefahr durch unerwartete Verdeckbewegungen zu vermeiden! Bei Verdeckproblemen NIEMALS das Auto mit eingebautem Modul zu einem Händler bringen, insbesondere wenn der nichts von dem Modul weiß! In solchen Fällen unbedingt IMMER zuerst Mods4cars kontaktieren auf www.mods4cars.com oder das Modul vor Werkstattbesuch komplett ausbauen.


Funktion 2 - Konsolentaste One-Touch ( 0=AUS / 1=EIN / 2=VALET )

Diese Funktion erlaubt die komfortable One-Touch Verdeckbetätigung mit der Konsolentaste.

• Einstellung 1 aktiviert One-Touch Bedienung und Fenster-Komfortbedienung.
• Einstellung 2 unterbindet das Öffnen des Verdecks (Valet-Modus), auch per Fernbedienung!

Bedienung des Verdecks über die Konsolentaste:
• Taste gedrückt halten (länger als 1 Sek) erlaubt manuelle Verdeckbewegung nur für die Dauer des Tastendrucks.
• Öffnen 1x antippen: Öffnet das Verdeck und bringt die Fenster in den programmierten Zustand.
• Öffnen 2x antippen: Öffnet das Verdeck und bringt die Fenster dieses eine Mal in den entgegengesetzten Zustand.
• Schließen 1x antippen: Schliesst Verdeck und Fenster.
• Schließen 2x antippen: Schliesst nur das Verdeck. Fenster bleiben offen.

Fenster-Komfortbedienung:
• Taste 2x schnell nach hinten (SLK) bzw. nach unten (CLK & SL) tippen: Öffnet die Fenster.
• Taste 2x schnell nach vorn (SLK) bzw. nach oben (CLK & SL) tippen: Schliesst die Fenster.

Notstopp ist jederzeit durch Antippen der Verdecktaste in beliebige Richtung möglich (Zündung muss an sein!) - auch bei per Fernbedienung ausgelöster Verdeckbewegung!

WICHTIG: Beim CLK Modelljahr 2004 lässt sich aus technischen Gründen das Verdeck zwar während der Fahrt, nicht aber per One-Touch Bedienung steuern. Das ist durch die Tatsache bedingt, dass nur bei diesem Modelljahr die Verdecktaste noch analog und nicht per Datenbus angebunden ist.


Funktion 3 - Max Geschwindigkeit ( 0=0 km/h / 1=10 km/h / 2=20 km/h / 3=30 km/h / 4=40 km/h / 5=50 km/h / 6=60 km/h )

Diese Funktion bestimmt die maximal erlaubte Geschwindigkeit für die Verdeckbewegung.

• Einstellung 0 bedeutet Verdeckbewegung nur bei Stillstand.
• Einstellung 1 und höher erlaubt die Betätigung in Schritten von 10km/h.

Wir raten dringend, das Verdeck nur bei niedrigstmöglicher Geschwindigkeit und nur auf glatter Straßenoberfläche zu bedienen!
Wenn das Verdeck einmal innerhalb der erlaubten Geschwindigkeit gestartet wurde, läuft es auch dann weiter, wenn die Geschwindigkeit später während der Verdeckbewegung überschritten wird!



Funktion 4 - Fernbedienung Verdeck ( 0=AUS / 1=EIN )

Diese Funktion erlaubt die vollautomatische Fernbedienung des Verdecks mit dem Originalschlüssel durch Drücken der Ver- und Entriegeln-Tasten.

• Einstellung 1 erlaubt das Öffnen oder Schliessen des Verdecks durch Antippen der Öffnen- und Schließen-Tasten auf der Fernbedienung.

Bedienung des Verdecks mit der Fernbedienung durch TIPPEN:
• Öffnen 3x im Sekundentakt antippen: Öffnet das Verdeck und bringt die Fenster in den programmierten Zustand.
• Öffnen 4x im Sekundentakt antippen: Öffnet das Verdeck und bringt die Fenster dieses eine Mal in den entgegengesetzten Zustand.
• Schließen 3x im Sekundentakt antippen: Schließt Verdeck und Fenster.
• Schließen 4x im Sekundentakt antippen: Schließt nur Verdeck, Fenster bleiben offen.

Notstopp ist durch erneutes Antippen der Öffnen- oder Schließen-Taste möglich. WICHTIG: Bitte bedenken, dass bei den erweiterten Betriebsarten einmaliges (oder mehrmaliges) Auf- oder Abschliessen der Türen erlaubt ist und nicht zum Abbruch führt! In solch einem Fall ist es notwendig, dieselbe Taste ein zweites Mal anzutippen!


Funktion 5 - Fernbedienung Fenster ( 0=AUS / 1=EIN )

Diese Funktion erlaubt die Steuerung der Fenster unabhängig vom Verdeck mit dem Originalschlüssel durch Drücken der Ver- und Entriegeln-Tasten.

• Einstellung 1 erlaubt das Öffnen oder Schliessen der Fenster durch Antippen der Öffnen- und Schließen-Tasten auf der Fernbedienung.

Bedienung der Fenster mit der Fernbedienung durch TIPPEN:
• Öffnen 2x im Sekundentakt antippen: Öffnet alle Fenster.
• Schließen 2x im Sekundentakt antippen: Schließt alle Fenster.


Funktion 6 - Keyless Verdeck ( 0=AUS / 1=SCHLIESSEN / 2=ÖFF/SCHL )

Diese Funktion erlaubt das komfortable Schließen oder Öffnen des Verdecks durch Berühren der Türklinke (setzt Keyless Entry Paket voraus!)

• Einstellung 1 erlaubt nur das Schließen des Verdecks.
• Einstellung 2 erlaubt Schließen oder Öffnen.

Bedienung des Verdecks mit der Keyless Entry Türklinke:
• Schließen-Sensor 2x im Sekundentakt antippen, dann die Hand in die Klinke halten: Öffnet das Verdeck und bringt die Fenster in den programmierten Zustand.
• Schließen-Sensor 3x im Sekundentakt antippen: Schließt Verdeck und Fenster.
• Schließen-Sensor 4x im Sekundentakt antippen: Schließt nur Verdeck, Fenster bleiben offen.

• Um bei sich öffnendem Verdeck einzusteigen ohne die laufende Verdeckbewegung ungewollt abzubrechen, in die Klinke fassen und die Tür zügig öffnen.
• Beim Antippen ca. 2 Sek. Pause lassen zwischen den Berührungen und darauf achten, dass nach jeder Berührung ein Klickgeräusch hörbar ist. Andernfalls wurde die Eingabe nicht erkannt.

Notstopp ist durch erneutes Antippen des Schließen-Sensors möglich. Im erweiterten Modus muss genau wie bei Verwendung der Fernbedienung ggf. zweimal getippt werden, wenn durch das erste Antippen die Türen verriegelt werden!


Funktion 7 - Fensterposition nach Dachöffnung ( 0=UNTEN / 1=FRONT / 2=ALLE )

Diese Funktion bestimmt den Zustand der Fenster nach einer automatischen Dachöffnung.

• Einstellung 0 lässt alle Fenster unten.
• Einstellung 1 fährt nur die vorderen Fenster hoch.
• Einstellung 2 fährt alle Fenster hoch.


Funktion 8 - Automatische Türverriegelung ( 0=AUS / 1=VERRIEGELN / 2=SCHLÜSSEL / 3=ZÜNDUNG )

Diese Funktion erlaubt das automatische Verriegeln der Türen während der Fahrt und Entriegeln beim Abziehen des Schlüssels (bzw. kompletten Abschalten der Zündung bei Keyless Modellen) oder schon beim Abstellen des Motors (Zündung aus).

• Einstellung 1 verriegelt die Türen, sobald sich das Auto bewegt.
• Einstellung 2 verriegelt wie Einstellung 1 und entriegelt die Türen erst beim Abziehen des Schlüssels (Zündung komplett aus).
• Einstellung 3 verriegelt wie Einstellung 1 und entriegelt die Türen schon beim Abstellen des Motors (Zündung in Accessory Position oder komplett aus).


Funktion 9 - Warnblinker ( 0=AUS / 1=EIN / 2=SURR )

Diese Funktion aktiviert die Warnblinkanlage während das Verdeck per Fernbedienung gesteuert wird oder nach dem Aussteigen weiterläuft.

• Einstellung 1 generiert ein normales Blinksignal ähnlich wie die Standard-Warnblinkanlage.
• Einstellung 2 generiert ein umlaufendes, animiertes Blinksignal (SLK) bzw. Rechts-Links abwechselnd (SL).


Funktion 10 - Chirp Signal ( 0=AUS / 1=HRNL / 2=HRNU / 3=HRNLU / 4=SRNL / 5=SRNU / 6=SRNLU )

Diese Funktion gibt kurze Signaltöne beim Aufschliessen oder Abschliessen über die Hupe oder die Alarmsirene aus.

• Einstellung 1 aktiviert ein Signal über die Hupe nur beim Verriegeln.
• Einstellung 2 aktiviert ein Signal über die Hupe nur beim Entriegeln.
• Einstellung 3 aktiviert Signale über die Hupe beim Verriegeln und Entriegeln.
• Einstellung 4 aktiviert ein Signal über die Sirene nur beim Verriegeln.
• Einstellung 5 aktiviert ein Signal über die Sirene nur beim Entriegeln.
• Einstellung 6 aktiviert Signale über die Sirene beim Verriegeln und Entriegeln.

WICHTIG: Ausgabe der Signaltöne über die Sirene funktioniert nur bei Modellen mit Werksalarmanlage und vorhandener roter "Panik" Taste auf der Fernbedienung!
Damit das Modul beim SLK und CLK die Hupe ohne eingeschaltete Zündung aktivieren kann, muss im Sicherungskasten im Motorraum eine Sicherung umgesteckt werden. Siehe Installationsanleitung für Details.
Diese Funktion ist nicht mit allen Modellen (Modelljahren) kompatibel! Leider kann nur durch Probieren festgestellt werden, ob diese Funktion am jeweiligen Fahrzeug funktioniert.


Funktion 11 - Tränenwischen ( 0=AUS / 1=1x / 2=2x )

Diese Funktion aktiviert ein Nachwischen der Scheibenwischer, wenn die Spritzdüsen verwendet werden. Somit werden die nach einer kurzen Zeit noch herunterlaufenden Wasser-"Tränenstreifen" automatisch entfernt.

• Einstellung 1 wischt nach 10 Sekunden einmal nach.
• Einstellung 2 wischt im Abstand von 10 Sekunden zweimal nach.


Funktion 12 - Parkhilfe NUR SLK ( 0=AUS / 1=TASTE / 2=RECHTS / 3=LINKS )

Diese Funktion senkt beim Einlegen des Rückwärtsganges einen Rückspiegel ab, so dass Bordsteinkanten oder Hindernisse leicht erkannt werden können.

• Einstellung 1 senkt nur bei Bedarf einen der Spiegel ab. Wahl durch Halten einer der Spiegel-Wahltasten.
• Einstellung 2 senkt immer den rechten Spiegel ab.
• Einstellung 3 senkt immer den linken Spiegel ab.

Bedienung und Auswahl des Spiegels bei aktiver Einstellung 1:
• Vor einem Einparkvorgang die linke oder rechte Spiegel-Wahltaste drücken und für 2 Sekunden halten. Ein kurzer Signalton ertönt und die Wahl ist gespeichert. Beim Einlegen des Rückwärtsganges wird der gewählte Spiegel abgesenkt.
• Die Auswahl erlischt nach Abschalten der Zündung oder durch kurzes Antippen einer der beiden Wahltasten.

ACHTUNG: Diese Funktion ist nur für SLK Modelle OHNE Sitzmemory gedacht. Bei vorhandenem Sitzmemory ist immer eine Absenkfunktion werksseitig vorhanden und diese Funktion sollte deaktiviert bleiben.


Funktion 13 - Kalibrierung ( 0=-4 / 1=-3 / 2=-2 / 3=-1 / 4=0 / 5=+1 / 6=+2 / 7=+3 / 8=+4 )

Diese Funktion dient der Kalibrierung der Parkhilfe. Da bei Fahrzeugen ohne Sitzmemory keine Positionsgeber und Speicher in den Spiegelmotoren vorhanden sind, muss unsere Spiegelabsenkfunktion rein Zeitgesteuert arbeiten. Dabei tritt natürlich eine gewisse Ungenauigkeit auf. Es kann vorkommen, dass der Spiegel nach der Absenkung etwas zu hoch oder nicht hoch genug fährt.
Mit Hilfe der Kalibrierung kann ein Wert gefunden werden, der im täglichen Gebrauch die ursprüngliche Position des Spiegels genau genug reproduzieren kann. Je grösser der hier eingestellte Wert, desto weiter fährt der Spiegel bei der Rückkehr hoch.


Funktion 14 - Coming/Leaving Home ( 0=AUS / 1=ABBLEND / 2=NEBEL )

Diese Funktion aktiviert auf Wunsch die Beleuchtung für 30 Sekunden.

• Einstellung 1 aktiviert das Abblendlicht.
• Einstellung 2 aktiviert Nebel und Parklicht.

Die Kofferraum-Taste 2x Antippen, um das Licht zu aktivieren. Zum manuellen Abschalten kann die Taste erneut 2x angetippt werden.

Beim SL können aus technischen Gründen nicht alle Lampen angesteuert werden, daher leuchtet vorne nur das linke Abblendlicht und das rechte Nebellicht. Beide Einstellungen haben dieselbe Wirkung.


Funktion 15 - Tagfahrlicht NUR SLK/CLK ( 0=AUS / 1=ABBLEND / 2=NEBEL / 3=PARK )

Diese Funktion aktiviert dauerhafte Beleuchtung während der Fahrt, auch wenn der Lichtschalter auf "0" steht.

• Einstellung 1 aktiviert das Abblendlicht.
• Einstellung 2 aktiviert die Nebellampen.
• Einstellung 3 aktiviert das Parklicht.


Funktion 16 - Sitzmemory LINKS NUR SL ( 0=AUS / 1=ONETOUCH / 2=EINSTIEG / 3=AUSSTIEG / 4=BEIDES )

Diese Funktion erlaubt die komfortable One-Touch Bedienung der Sitzmemory-Tasten oder das automatische Anfahren vorprogammierter Positionen beim Ein- und Aussteigen.

• Einstellung 1 aktiviert nur die One-Touch Bedienung.
• Einstellung 2 fährt beim Einschalten der Zündung Position 2 an.
• Einstellung 3 fährt beim Ausschalten der Zündung Position 3 an.
• Einstellung 4 fährt beim Ein- und Ausschalten Positionen 2 und 3 an.

Die Bedienung erfolgt analog wie beim Verdeck. Lange drücken fährt nur solange die Taste gehalten wird, kurz antippen fährt automatisch in die gewählte Position.

WICHTIG: Diese Funktion ist aus technischen Gründen auf dem SL beschränkt und sollte bei SLK/CLK deaktiviert bleiben.


Funktion 17 - Sitzmemory RECHTS NUR SL ( 0=AUS / 1=ONETOUCH / 2=EINSTIEG / 3=AUSSTIEG / 4=BEIDES )

Diese Funktion erlaubt die komfortable One-Touch Bedienung der Sitzmemory-Tasten oder das automatische Anfahren vorprogammierter Positionen beim Ein- und Aussteigen.

• Einstellung 1 aktiviert nur die One-Touch Bedienung.
• Einstellung 2 fährt beim Einschalten der Zündung Position 2 an.
• Einstellung 3 fährt beim Ausschalten der Zündung Position 3 an.
• Einstellung 4 fährt beim Ein- und Ausschalten Positionen 2 und 3 an.

Die Bedienung erfolgt analog wie beim Verdeck. Lange drücken fährt nur solange die Taste gehalten wird, kurz antippen fährt automatisch in die gewählte Position.

WICHTIG: Diese Funktion ist aus technischen Gründen auf dem SL beschränkt und sollte bei SLK/CLK deaktiviert bleiben.


Funktion 18 - Verriegeln bei laufendem Motor ( 0=AUS / 1=EIN / 2=ALARM )

Diese Funktion erlaubt das Verschliessen der Türen von außen mit der Fernbedienung bei laufendem Motor. Ab Werk kann das Auto nicht per Fernbedienung verriegelt werden, solange der Motor läuft.

• Einstellung 1 erlaubt das Abschliessen mit der Fernbedienung.
• Einstellung 2 erlaubt das Abschliessen und sichert das Auto gegen unbefugtes Wegfahren durch einen Alarm (siehe unten).

Diese Funktion macht in extrem heissen oder extrem kalten Klimazonen Sinn, wenn man Hund oder Kind kurz im Auto lassen möchte, während man schnell etwas abholt oder abliefert. In solchen Fällen müsste man entweder den Motor ausschalten und alle Insassen mitnehmen oder das Risiko eingehen, das laufende Auto unverschlossen ggf. nicht im Blick zu haben.
Verwendung dieser Funktion erfordert extreme Umsicht und Verantwortung, da das Auto trotz der Alarmfunktion gestohlen werden kann und unter gewissen Umständen (lokale Gesetze) das unbeaufsichtigte Laufenlassen des Autos illegal sein kann.
Die Alarmfunktion löst ein Hupsignal aus, wenn bei verschlossenem Auto entweder eine Tür geöffnet oder der Ganghebel aus dem P Gang geschaltet wird. Der Alarm kann durch Antippen der Öffnen-Taste auf der Fernbedienung oder durch Abschalten des Motors beendet werden.


Programmierung
Das Modul besitzt mehrere Funktionen mit jeweils mehreren Einstellungen. Alle Funktionen und Einstellungen sind oben im Detail beschrieben und eine komplette Tabelle (Matrix) als Zusammenfassung ist am Ende dieser Anleitung zu finden. Wir raten, diese auszudrucken und ins Handschuhfach zu legen!
Um in den Programmiermodus zu gelangen, die Zündung nur "halb" einschalten (Wichtig! Stufe 1 - Accessory Position), dann den AUDIO Bildschirm anwählen und das Radio abschalten. Es sollte "AUDIO AUS" angezeigt werden. Die Auflegen-Taste (1) drücken und halten, bis beide grünen Blinkerpfeile im Tacho aufleuchten, dann loslassen.
Das Modul blendet jetzt zuerst die aktuelle Firmware-Version und danach die Funktionen und Einstellungen im Tacho (4) ein.
Alternativ, z.B. bei verbautem After-Market Radio, wenn der AUDIO Bildschirm nur "----" anzeigt und die Textausgabe nicht funktioniert, kann die Ausgabe über die Blinkerpfeile aktiviert werden. Dazu bei der Aktivierung wie oben vorgehen, aber die Auflegen-Taste nach Aufleuchten der Pfeile weiterhin gedrückt halten, bis die Pfeile ein zweites Mal aufleuchten, dann loslassen.
In diesem Modus zeigt das Modul mit dem linken Blinkerpfeil die Funktion an und mit dem rechten Blinkerpfeil die aktuelle Einstellung. Beispielsweise bedeutet 1x Blinken links und 2x Blinken rechts: Funktion 1 ist momentan auf Einstellung 2 programmiert.
Die Wahl der Funktion erfolgt durch die Auf/Ab-Tasten (2). Ändern der aktuellen Einstellung erfolgt durch die Plus/Minus-Tasten (3). So kann durch kurzes Antippen der Auf/Ab-Tasten durch alle Funktionen gesprungen und nach Ablesen der Textausgabe oder der Blinksignale die Einstellung durch kurzes Antippen der Plus/Minus-Tasten geändert werden.

Um den Programmiermodus wieder zu verlassen, entweder Zündung abschalten oder die Auflegen-Taste erneut antippen. Nach 60 Sekunden Inaktivität beendet sich der Programmiermodus automatisch.
Die Beendigung der Programmierung wird durch gleichzeitiges, einmaliges Aufleuchten beider Pfeile angezeigt.
Funktionen/Einstellungen (grün ist Auslieferzustand)
Produkt: STLBMZ1 - SmartTOP für Mercedes Benz SLK (R171) + CLK (A209) + SL (R230)
Firmware: ab v4.10
SETTING 0SETTING 1SETTING 2SETTING 3SETTING 4SETTING 5SETTING 6SETTING 7SETTING 8
Funktion 1 AUSEINERWEXP
BETRIEBSART +
HAUPTSCHALTER
Modul deaktiviertModul aktiviert
Sicherheitsmodus
Erweiterter Modus
ANLEITUNG LESEN!
Expertenmodus
ANLEITUNG LESEN!
Funktion 2 AUSEINVALET
Konsolentaste
One-Touch
WerkszustandOne-Touch BedienungValet Modus
Funktion 3 0 km/h10 km/h20 km/h30 km/h40 km/h50 km/h60 km/h
Max GeschwindigkeitNur im Stillstand10 km/h (~7mph)20 km/h (~13mph)30 km/h (~19mph)40 km/h (~25mph)50 km/h (~31mph)60 km/h (~38mph)
Funktion 4 AUSEIN
Fernbedienung
Verdeck
Fernbedienung deaktiviertAktiviert
Funktion 5 AUSEIN
Fernbedienung
Fenster
Fernbedienung deaktiviertAktiviert
Funktion 6 AUSSCHLIESSENÖFF/SCHL
Keyless VerdeckWerkszustandNur Schließen möglichÖffnen und Schließen möglich
Funktion 7 UNTENFRONTALLE
Fensterposition
nach Dachöffnung
Alle Fenster untenVordere Fenster obenAlle Fenster oben
Funktion 8 AUSVERRIEGELNSCHLÜSSELZÜNDUNG
Automatische
Türverriegelung
WerkszustandNur VerriegelnSchlüssel abziehen entriegelt TürenZündung aus entriegelt Türen
Funktion 9 AUSEINSURR
WarnblinkerDeaktiviertNormalSurround
Funktion 10 AUSHRNLHRNUHRNLUSRNLSRNUSRNLU
Chirp SignalDeaktiviertHupe bei VerriegelnHupe bei EntriegelnHupe bei beidemSirene bei VerriegelnSirene bei EntriegelnSirene bei beidem
Funktion 11 AUS1x2x
TränenwischenWerkszustand1x Nachwischen2x Nachwischen
Funktion 12 AUSTASTERECHTSLINKS
Parkhilfe
NUR SLK
DeaktiviertWählbar per TasteRechter SpiegelLinker Spiegel
Funktion 13 -4-3-2-10+1+2+3+4
KalibrierungKürzester TimerKalibrierung in 8 Stufen (4 ist Neutral)Längster Timer
Funktion 14 AUSABBLENDNEBEL
Coming/Leaving HomeDeaktiviertAbblendlichtNebellampen
Funktion 15 AUSABBLENDNEBELPARK
Tagfahrlicht
NUR SLK/CLK
DeaktiviertAbblendlichtNebellampenParklicht
Funktion 16 AUSONETOUCHEINSTIEGAUSSTIEGBEIDES
Sitzmemory LINKS
NUR SL
WerkszustandOne-Touch BedienungZündung EIN aktiviert Memo 2Zündung AUS aktiviert Memo 3Einsteig und Ausstieg aktiv
Funktion 17 AUSONETOUCHEINSTIEGAUSSTIEGBEIDES
Sitzmemory RECHTS
NUR SL
WerkszustandOne-Touch BedienungZündung EIN aktiviert Memo 2Zündung AUS aktiviert Memo 3Einsteig und Ausstieg aktiv
Funktion 18 AUSEINALARM
Verriegeln bei
laufendem Motor
DeaktiviertAktiviertAlarmgesichert